Ausstellungsansicht "Spoon Archaeology"
© Helena Reinsch

Spoon Archaeology

Plastikbesteck war gestern! Auf der Umweltversammlung der Vereinten Nationen in Nairobi haben 175 Länder für eine globale Regulierung der Plastikproduktion gestimmt, schon seit dem Vorjahr gilt in der Europäischen Union ein Verbot für die Herstellung und den Vertrieb von Kunststoffbestecken.

  • Laufzeit 30.04.2022—31.10.2022
  • Öffnungszeiten täglich 10—17 Uhr, Montag geschlossen
  • Eintrittspreise regulär 8 €, ermäßigt 6 €, unter 17 frei, ab 10 Pers. 7 €

Die Designer Peter Eckart

Die Designer Peter Eckart und Kai Linke zeigen ihre Sammlungen von Einwegbestecken, inszeniert als archäologische Artefakte, Kuriositäten, Faszinosum und Zeitzeugen einer gerade beendeten Ära. Die Wegwerfbestecke stehen für das materielle und immaterielle Erbe einer Gesellschaft, die rasch Umdenken und in kritische Resonanz mit seiner bisherigen Zivilisationsgeschichte treten muss, um alternative Perspektiven – in diesem Fall auf seine Esskultur – für die Zukunft entwickeln zu können.

© Heiko Prigge
Ausstellungsansicht "Spoon Archaeology"

Die im Wasserpalais

Die im Wasserpalais gezeigte Installation wurde im Design Campus Lab des Kunstgewerbemuseum als Beitrag Deutschlands für die London Design Biennale 2021 entwickelt und wurde mit einer besonderen Belobigung der Jury ausgezeichnet.

Die für den einmaligen Gebrauch

Die für den einmaligen Gebrauch gestalteten Objekte werfen essenzielle Fragen auf: Woher kommen wir? Wo wollen wir hin? Was müssen wir tun? Design spielt im Transformationsprozess hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft eine wesentliche Rolle. Die beiden Designer haben dafür auch die Sammlung an Bestecken des Kunstgewerbemuseums unter die Lupe genommen und nach bewährten Ansätzen aus der Designgeschichte gesucht.

Plastikbesteck in verschiedenen Rottönen
© Helena Reinsch
Ausstellungsansicht "Spoon Archaeology"

Ausstellungsansichten

voices

Neu auf voices

Was von der Fast-Food-Kultur übrigbleibt

Einwegbestecke aus Plastik sind ein Symbol für die globale Wegwerfgesellschaft. Seit 3. Juli 2021 sind sie in der EU verboten. Die auf der Basis der Sammlung der Designer Peter Eckart und Kai Linke entstandene Ausstellung „Spoon Archaeology“ im Kunstgewerbemuseum greift das Thema auf.

weitere

Weitere Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Kunstgewerbemuseum

im Schloss Pillnitz

gelber Kasten mit vier Füßen
26.05.2022 —31.10.2022

Gestaltung um 1800

im Schloss Pillnitz

Goldener Kronleuchter
Zum Seitenanfang